Hurra – wir fahren wieder!!! Tagesfahrt am 07.08.2020 zur Landesgartenschau Kamp-Lintfort

Corona hat eine Verschiebung der Tagesfahrt zur Landesgartenschau Kamp-Lintfort nötig gemacht. – Nun hat – auch mit Verspätung – die Landesgartenschau wieder geöffnet und die Busse dürfen wieder fahren! Also kann der HVV den Besuch der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort nachholen.

Vielseitig und lebendig, an der Schnittstelle zwischen Niederrhein und Ruhrgebiet, präsentiert sich Kamp-Lintfort als junge, zukunftsorientierte Wohn- und Hochschulstadt mit Tradition.

Am 7. August genießen wir die Zeit inmitten blühender Gärten, historischer Gartenanlagen und moderner Parklandschaften! – Beginnen werden wir am Morgen mit dem Besuch des „Kamper Gartenreichs“. Hier haben wir Gelegenheit, die wunderschönen Gärten, die Orangerien und den Abteiberg am Kloster Kamp zu besuchen. Der Terrassengarten mit skulpturalen Gehölzen und einer zentralen Treppenanlage schafft eine spannungsvolle Verbindung zwischen Abteiberg mit dem Geistlichen und Kulturellen Zentrum Kloster Kamp und dem unterhalb liegenden Barockgarten. Rechteckige Schmuckbeete und eine zentral gelegene Brunnenanlage mit erfrischenden Wasserfontänen laden zum Lustwandeln ein. Zu Fuss über den ca. 3 km langen WandelWeg oder per Shuttlebus geht es mittags zum Quartiersplatz am Haupteingang der Landesgartenschau. Bei einer Kurzführung durch das Gelände des Zechenparks erfahren wir alles Wissenswerte über die zahlreichen Schau- und Themengärten und erhalten Einblicke in die Welt des Bergbaus. Wahrzeichen ist der 70 Meter hohe Förderturm „großer Fritz“, welcher nun als Aussichtsturm dient. – Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken (Kaffee und Blechkuchen) in der Gastronomie am Quartiersplatz endet die Führung. Im Anschluss haben wir noch Zeit für eigene Unternehmungen.

Der Preis dieser Tagesfahrt beträgt inkl. der Busfahrt ab und bis Kettwig, dem Besuch des Kamper Gartenreichs, dem WandelWeg / Busshuttle, dem Eintritt mit Kurzführung im Zechenpark sowie dem gemeinsamen Kaffeetrinken 59,- €. Anmeldungen nimmt das Kettwiger Reisebüro bis zum 17. Juli 2020 entgegen. Wegen der nötigen Planungssicherheit wird höflich um möglichst zeitnahe Anmeldung gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.