Kunst für Kunst: Auktion brachte 6.000 € Spenden für den Skulpturenpark – Nachverkauf hat Ergebnis fast verdoppelt

Die Kunstauktion des HVV zugunsten des Skulpturenparks Kettwigs konnte ihr Ergebnis im Nachverkauf noch nahezu verdoppeln; Kunstfreunde erwarben Werke für 12.000 € – die Hälfte davon fließt als Spende in die Weiterentwicklung des Skulpturenparks Kettwig.  „Der starke Nachverkauf hat uns noch einmal positiv überrascht und bestätigt, dass es richtig war, nicht auf das Ende der Corona-Beschränkungen zu warten“, freuen sich HVV-Vorsitzender Martin Kryl und der Ausschussvorsitzende für Kunst, Kultur und Ortspflege Peter Marx.  Käufer beispielsweise aus Berlin oder aus Hessen zeigten zudem, dass das Online-Angebote auch weitere Kreise anspreche. „Wir werden diese Erfahrungen sicher in die Konzeption der kommenden Auktionen einbeziehen“, meinen sie.

Kunst für Kunst: Auktion brachte 3.700 € Spenden für den Skulpturenpark – Nachverkauf bis zum Ende der Osterferien

Die Kunstauktion des HVV zugunsten des Skulpturenparks Kettwigs fand in diesem Jahr online statt – ein Experiment, das durchaus als geglückt betrachtet werden kann. 22 Kunstfreunde erwarben Werke für gut 7.500 € – die Hälfte davon fließt als Spende in die Weiterentwicklung des Skulpturenparks Kettwig. Das Ergebnis liegt zwar unter den Resultaten der beiden Live-Aktionen 2018 und 2019, der HVV zeigt sich aber dennoch zufrieden. „Natürlich ist die Onlinevariante atmosphärisch nicht mit dem offenen Bieterwettkampf in einem Saal vergleichbar“, sagt Auktionator Hubert Sandmann. „Dennoch wurde es gegen Ende richtig hektisch. Ein Bieter bot z.B. ständig aus dem Auto von einer Raststätte aus per Handy – und konnte sich glücklich durchsetzen“. Auch eine Bieterin aus New York hatte die Auktion entdeckt und bot mit. Die meisten Käufer kamen aber aus dem Stadtgebiet von Essen.  „Wir freuen uns, dass wir unserem Ziel, die Skulptur „Fisch vermählt“ zu realisieren, ein Stück nähergekommen sind “, freuen sich Peter Marx und Heinz Schnetger vom Kulturausschuss des HVV. „Im Herbst planen wir die nächste Auflage von „Kunst für Kunst“ – ob analog oder wieder digital, wird die Coronalage entscheiden“.

Bis zum 10.4.: Nachverkauf

Kunstliebhaber sollten sich unbedingt noch einmal auf der Webseite der Auktion umschauen. Eine einmalige Gelegenheit, hervorragende Kunst zu sehr günstigen Preisen zu erwerben. Die nicht verkauften Werke können nun ganz einfach zum angegebenen Mindestgebot erworben werden. Eine Schlussbilanz der Auktion kann dann nach dem Ende der Osterferien Woche gezogen werden.

Infos und Kontakt: www.hierwohntdiekunst.de

Online Benefiz-Auktion des HVV „Kunst für Kunst“ im Frühjahr 2021

Wer bietet mehr? Online bieten und tolle Kunst ergattern!

A(u)ktionszeitraum 15.-28. März.

In diesem Frühjahr findet zum dritten Mal die beliebte Benefiz-Auktion des Heimat- und Verkehrsvereins Kettwig (HVV) für die Erweiterung des Kettwiger Skulpturenparks statt. Diesmal allerdings nicht im Alten Bahnhof, sondern digital über die Webseite der Kettwiger Galerie Giessler & Sandmann hierwohntdiekunst.de .

Die Spielregel ist wieder ganz einfach: „Wir machen Fifty-Fifty“! Verkauft werden Kunstwerke, die von Bürgerinnen und Bürgern angeboten und von Experten ausgewählt und bewertet wurden. Die Hälfte des jeweiligen Kaufpreises geht an die Einlieferer, die andere Hälfte geht zweckgebunden als Spende an den HVV für den Erwerb der zweiten Skulptur von „Zwei Neue für Kettwig“, „Fisch vermählt“.

100 Bilder und Objekte warten auf neue Besitzer

Insgesamt 100 Bilder Kunstwerke zur Auktion, darunter Werke von Arp, Chagall, Christo, Picasso und Günther Uecker. Aber auch Objekte mit Kettwiger Motiven sind im Spektrum. Ab dem 10. März finden sich alle Objekte mit Foto und Beschreibung auf der Homepage. Zudem steht ein PDF-Katalog auf der Webseite zum Herunterladen bereit.

Vorbesichtigung

Bevor man ein Gebot abgibt, kann man sich unter Coronaschutzbedingungen die Objekte nach telefonischer Voranmeldung in der Galerie anschauen. Solche Besichtigungstermine sind ab dem 13. März von montags bis freitags von 18.30 – 19.30 Uhr und samstags von12.00 – 18.00 Uhr möglich.

Und so bietet man

Um als Bieter zugelassen zu werden, meldet man sich vorher per E-Mail an und gibt Namen, Adresse, E-Mail und Telefonnummer bekannt. Darauf erhält man eine Bieternummer – und kann dann über E-Mail oder Kontaktformular Gebote abgeben.

Die Gebote werden nach Eingangsdatum und Uhrzeit gelistet und regelmäßig aktualisiert. Das jeweils höchsten Gebot wird mit entsprechender Bieternummer im Katalog angezeigt. Bei Geboten in gleicher Höhe zählt das zuerst eingegangene Gebot. Nach der Auktion erhält man für erfolgreiche Gebote eine Rechnung zugesandt und kann nach eingegangener Zahlung seine Werke abholen. Auf Wunsch können die Werke auch gegen eine Gebühr von 20 € zugestellt werden. Die Spendenquittungen über die Hälfte des Kaufbetrages werden später vom HVV zugeschickt.

Kasten:

Die Auktion beginnt am Montag 15.03.2021 um 13.00 Uhr und endet am Sonntag 28.03.2021 um 19.00 Uhr. Die aktuellen Gebote kann man auf der Internetseite der Galerie Giessler & Sandmann verfolgen.

Kontakt:

Galerie Giessler und Sandmann
Ringstraße 180, 45219 Essen-Kettwig
Tel. 0178 – 70 40 451,
E-Mail: hubert.sandmann@gmx.de

Webseite: www.hierwohntdiekunst.de/Auktion-HVV

Infos zum Projekt und zum Skulpturenpark: www.skulpturenpark-kettwig.de