Kunst für Kunst: Auktion brachte 3.700 € Spenden für den Skulpturenpark – Nachverkauf bis zum Ende der Osterferien

Die Kunstauktion des HVV zugunsten des Skulpturenparks Kettwigs fand in diesem Jahr online statt – ein Experiment, das durchaus als geglückt betrachtet werden kann. 22 Kunstfreunde erwarben Werke für gut 7.500 € – die Hälfte davon fließt als Spende in die Weiterentwicklung des Skulpturenparks Kettwig. Das Ergebnis liegt zwar unter den Resultaten der beiden Live-Aktionen 2018 und 2019, der HVV zeigt sich aber dennoch zufrieden. „Natürlich ist die Onlinevariante atmosphärisch nicht mit dem offenen Bieterwettkampf in einem Saal vergleichbar“, sagt Auktionator Hubert Sandmann. „Dennoch wurde es gegen Ende richtig hektisch. Ein Bieter bot z.B. ständig aus dem Auto von einer Raststätte aus per Handy – und konnte sich glücklich durchsetzen“. Auch eine Bieterin aus New York hatte die Auktion entdeckt und bot mit. Die meisten Käufer kamen aber aus dem Stadtgebiet von Essen.  „Wir freuen uns, dass wir unserem Ziel, die Skulptur „Fisch vermählt“ zu realisieren, ein Stück nähergekommen sind “, freuen sich Peter Marx und Heinz Schnetger vom Kulturausschuss des HVV. „Im Herbst planen wir die nächste Auflage von „Kunst für Kunst“ – ob analog oder wieder digital, wird die Coronalage entscheiden“.

Bis zum 10.4.: Nachverkauf

Kunstliebhaber sollten sich unbedingt noch einmal auf der Webseite der Auktion umschauen. Eine einmalige Gelegenheit, hervorragende Kunst zu sehr günstigen Preisen zu erwerben. Die nicht verkauften Werke können nun ganz einfach zum angegebenen Mindestgebot erworben werden. Eine Schlussbilanz der Auktion kann dann nach dem Ende der Osterferien Woche gezogen werden.

Infos und Kontakt: www.hierwohntdiekunst.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.